Traumpass Grödener Joch – vorbei an der mächtigen Felsbastion des Sellastocks

0

Traumpässe Rennrad – Grödner Joch

Seit der Steinzeit besiedelt, doch erst ab Mitte des 20. Jahhunderts zugänglich

Das Grödner Joch (Passo Gardena) ist ein Gebirgspass in 2.121 Meter Höhe zwischen dem Sellastock und den Cirspitzen in der Alpenregion Dolomiten in Südtirol. Er verbindet Gröden (Val Gardena) im Gadertal (Val Badia) und die Gemeinden Wolkenstein (Selva di Val Gardena) und Corvara (Kurfar). Anhand archäologischer Funde an der mesolithischen Jagdstation Abri Plan de Frea nachweislich bereits seit der Mittelsteinzeit von Menschen besiedelt, ließ die touristische Erschließung des Grödner Jochs in Ermangelung einer befahrbaren Straße lange auf sich warten. Ein befestigter Weg für den Frontnachschub im Ersten Weltkrieg wurde 1915 angelegt, die asphaltierte Straße neben dem Jochfahrweg wurde erst 1960 errichtet. Seither entstanden zahlreiche Skipisten samt Liftanlagen sowie ein weitverzweigtes Wanderwegenetz, neben dem historischen Grödner-Joch-Hospiz von 1895/96 befinden sich heute mehrere moderne Unterkünfte und Geschäfte. Bekannt ist die Region vor allem für den durchquerenden Dolomiten-Höhenweg Nr. 2 und den Klettersteig „Via ferrata Brigata Tridentina“ (Pisciadù-Steig).

Am Volksradtag „Sellaronda“ treffen sich hier Zehntausende von Radlern

Doch nicht nur per pedes ist der Gebirgspass Grödner Joch ein häufig von Aktivurlaubern sportlich erobertes Ziel, auch mit Pedalkraft lässt er sich bezwingen, Rennradler aus ganz Europa schwärmen schon seit Jahrzehnten von der Vierpässefahrt „Sella Ronda“. Bei diesem international renommierten Volksradtag werden die dann für den Autoverkehr gesperrten Dolomitenpässe Sellajoch, Grödner Joch, Pordoi- und Campolongopass jedes Jahr im Juni im Gegenuhrzeigersinn auf einer Länge von 55 Kilometern befahren. Die Zahl der Teilnehmer bei diesem Grödner Joch Rennrad Spektakel steigt von Jahr zu Jahr, 2015 quälten sich gut 22.000 Radler ab St. Christina über die 1.780 Höhenmeter. Noch etwas mehr Kondition erfordert hingegen der seit 2010 regelmäßig ausgetragene Mountainbike Marathon „Südtirol Sellaronda Hero“, bei dem Mountainbiker die vier Pässe auf einer Distanz wahlweise über 60 oder 87 Kilometer bis nach Wolkenstein überqueren.

Südtirol Grödener Joch Rennrad

Rennradtour am Grödener Joch (c) Südtirol Marketing

Die Infrastruktur vor Ort ist voll und ganz auf sportliche Aktivurlauber eingerichtet

Möchte man die Sellaronda nicht bei dem großen Massenandrang am Volksradtag, sondern zu anderen Zeiten eher etwas privater und ruhiger absolvieren, ist dies in beiden Richtungen ebenfalls gut möglich. Auf der 52 Kilometer langen Strecke gibt es sogar in und gegen den Uhrzeigersinn in kurzen Abständen fahrende Busse, welche die Mitnahme von Fahrrädern gestatten, sodass man die Runde an zahlreichen Stellen beginnen oder beenden kann. Während der Fahrt kann man die bezaubernde Bilderbuchlandschaft der Dolomiten in vollen Zügen genießen, bunt blühende grüne Almen und friedlich in der hell scheinenden Sonne grasende Kühe bieten ein traumhaftes alpines Panorama. Auf der Passhöhe selbst lädt die Sonnenterrasse des Hotels zu einem starken Espresso oder einer herzhaften Portion Spaghetti ein. Der Blick schweift dabei über den Ferienort Corvara sowie zum Passo di Falzarego, Passo die Fedaia und zum Passo di Valparola.

Video Rennrad Grödener Joch

Bilder Rennrad Grödener Joch

100%
100%
Bewertung

Rennrad Grödener Joch - das Grödner Joch liegt inmitten der Alpenregion Dolomiten, auf halber Wegstrecke zwischen Klausen an der Brennerroute und dem Olympiaort Cortina d'Ampezzo. Die Passstrasse führt nördlich vorbei an der mächtigen Felsbastion des Sellastocks mit ihren vielen knapp 3000ern und liegt südlich vom Naturpark Puez-Geisler. Das Grödner Joch gehört selbstverständlich zusammen mit den anderen drei Pässen der legendären Sella-Runde zu einem absoluten Highlight für jeden Pässefahrer, landschaftlich trüben nur die gehäuft auftretenden Skilifte die gigantischen Impressionen der Dolomiten.

    War der Artikel hilfreich?
  • User Bewertungen (2 Stimmen)
    6.9
Weitersagen:

Kommentare